Interview mit Markus Müller

Jul 21, 2020

Es ist immer interessant die Personen kennenzulernen, die hinter einer Idee stehen.
Deshalb möchten wir euch unsere Gründer vorstellen und haben zu diesem Zweck ein kleines Interview mit Markus Müller geführt:

Wer bist du?
Ich bin Markus Müller

Was ist deine Position bei VIPFY?
Ich bin für Sales, Strategie und Business Development zuständig.

Warum bist du der Richtige für diese Position?
Mir macht es Spaß potenziellen Kunden neue Wege aufzuzeigen, wie sie ihren Kunden mit unserem Produkt helfen können.

Was ist deine Vision für VIPFY?
Möglichst vielen Gründern von Kleinstunternehmen während der Rezession zu helfen ihr eigens Unternehmen aufzubauen und Ihre täglichen Arbeitsschritte mit SaaS Tools zu vereinfachen.

Wie ist es, Gründer zu sein, hat dich etwas überrascht?
Nicht jeder Informatikstudent kann eine einfache Zeile Code schreiben.

Welches VIPFY Feature gefällt dir am Besten?
Das Urlaubsfeature

Was ist dein unvergesslichster Moment als Gründer?
Die ersten Mockups von Nils zu sehen war toll. Das war der erste Schritt, die Idee an der man so lange gearbeitet hat, endlich umzusetzen.

Was zeichnet ein gutes Team für dich aus?
Spiel, Spaß und Schokolade ( Außer für Nils, der hasst Schokolade)

Was schätzen deine Kollegen an dir?
Ich bin immer 100% ehrlich auch, wenn es manchmal weh tut.

Deine Persönlichkeit in einem Satz?
Probleme sind da, um gelöst zu werden.

Wärst du ein Comic Held - was wäre deine Superkraft?
Durch die Zeit reisen.

Wenn du Morgen in den Urlaub könntest, wohin würde es gehen?
Ich liebe Kalifornien und Florida, aber im Moment ist es da nicht so sicher.

Early bird oder Nachtigall?
Nachtigall ganz klar.

Mit wem würdest du gerne einmal zu Abend essen?
Jeff Bezos.

Was bedeutet Erfolg für dich?
Vielen Leuten einen guten, sichern Job, den Sie gerne machen, bieten zu können, damit Sie sich ihre Träume erfüllen können.

Was benötigst du unbedingt für produktives Arbeiten?
Eine gute Tasse Tee, nette Kollegen und schnelles Internet.

Dein Motto?
Lass dir nicht einreden, dass deine Startup Idee unmöglich umsetzbar ist.